header

Leuchten

Leuchten lenken das Licht

Leuchten werden im allgemeinen Sprachgebrauch als "Lampen" bezeichnet. Richtig aber ist der Begriff “Leuchte“:  Eine "Stehlampe" ist also eine "Stehleuchte". Das Licht in dieser Leuchte erzeugt die Lampe.

Der Begriff "Leuchte" meint den gesamten Beleuchtungskörper, in dem die Lampe befestigt, betrieben und geschützt wird. Die Leuchte verteilt und lenkt das Licht und schützt vor Blendung. Spezielle, an den Leuchten befestigte Vorsätze, die das Licht filtern oder einfärben, verändern Lichtfarbe und Farbwiedergabeeigenschaft der Lampen.

Auswahl von Leuchten

Kronleuchter fürs Wohnzimmer, kardanische Strahler in Verkauf und Ausstellung, leistungsstarke Pendelleuchten im Büro: Für jede Lichtanwendung stehen heute Qualitätsleuchten in großer Auswahl zur Verfügung.

Grundsätzlich wird zwischen Innen- und Außenleuchten unterschieden. Weitere Kriterien für die Auswahl der richtigen Leuchte sind:

  • Art und Anzahl der Lampen
  • Bauart (offen oder geschlossen),
  • Art der Montage (Einbau-, Anbau- oder Hängeleuchten),
  • Montage- oder Standort (Wand-, Tisch-, Stehleuchten),
  • lichttechnische Eigenschaften,
  • elektrotechnische Eigenschaften die den sicheren und störungsfreien Betrieb garantieren, inklusive der zum Betrieb notwendigen Bauteile: Vorschaltgeräte und Zündgeräte,
  • mechanische Eigenschaften, wie Sicherheit, Schutzart oder Brandschutzverhalten,
  • und schließlich Größe, Bauform und Design.